Französisch - eine der Weltsprachen



Wer kennt nicht die alltäglichen französischen Wörter: Parfüm, Serviette, Toilette, Konfitüre, Promenade, Passage, Café und all die anderen Wörter und Redewendungen, die zu unserem täglichen Wortschatz gehören. Französisch ist Muttersprache von ungefähr 75 Millionen Menschen und weitere erstsprachige Frankophone gibt es in den USA, in der Karibik, in Afrika, Asien und im pazifischen Raum, so dass Französisch auf fast allen Kontinenten gesprochen wird. In mehr als 29 Ländern gilt Französisch als offizielle oder kooffizielle Sprache und dominiert in der englischsprachigen Welt als die erste zu erlernende Fremdsprache. Welche Bedeutung diese Sprache weiterhin hat, bestätigt sie als offizielle Arbeitssprache der UNO, der UNESCO und der Europäischen Union, aber auch die Sprache des internationalen Postwesens, die Diplomatie und die Olympischen Spielen nutzen sie.
Am Wolkenberg-Gymnasium haben Schülerinnen und Schüler ab der 7. Klasse die Möglichkeit, Französisch als zweite Fremdsprache und ab der 10. Klasse als dritte Fremdsprache zu erlernen.
Der Rahmenlehrplan des Landes Brandenburg sieht als oberstes Ziel die Ausbildung einer kommunikativen Handlungsfähigkeit im modernen Fremdsprachenunterricht vor. Demnach wird der Schwerpunkt des Französischunterrichts auf die Ausbildung der mündlichen Sprachkompetenz gelegt. Durch Dialogarbeit, Hör- und Sehtextschulung, Lesen von Texten und kleinen Büchern, Theaterspielen, Präsentation von Projekten sowie Referate in der Fremdsprachen sollen zu diesem Ziel führen. Aber ohne Grammatikbasis und Vokabeln lernen, geht es auch im Französischunterricht nicht. Ab diesem Schuljahr (2013/14) erfolgt die Unterrichtsarbeit mit dem Lehrwerk, Arbeits- und Grammatikheft des Cornelsen-Verlags. Der Unterricht wird gestaltet durch einen regelmäßigen Einsatz von abwechslungsreichen und modernen Methoden, so dass den Schülerinnen und Schülern neben didaktisch aufbereitetem, auch eine Vielzahl an authentischen Arbeitsmaterialien zur Verfügung steht, um die Lernenden auf die fremdsprachige Welt vorzubereiten. Ihr erlerntes Wissen können sie dann jährlich an der schulinternen Spracholympiade, dem Sprachenfest oder bei der Teilnahme an Fremdsprachenwettbewerben unter Beweis stellen.