Schüler des Wolkenberg-Gymnasiums als Ballonpaten der LICHTGRENZE


Anlässlich des 25jährigen Mauerfall-Jubiläums am 9. November 2014 hatte die Stadt Berlin ein besonderes Ereignis geplant: Entlang eines 15 km langen Stückes der ehemaligen Mauer zwischen Ost- und Westberlin wurde eine Grenze aus Luftballonlampen aufgestellt. Jeder dieser Lampen wurde ein Ballonpate zugeordnet, der für diesen verantwortlich war. Zusätzlich entstanden überall an der Lichtgrenze Bühnen, Stände oder Info-Tafeln, damit die Besucher mehr über den Mauerfall und die Ost-Westteilung erfahren konnten.
Auch wir, die Religionsschüler/innen der 9d, haben als Ballonpaten an der Jubiläumsfeier teilgenommen und ein Projekt erarbeitet.